DEIN KÖRPER IST DAS HAUS                       INDEM DU WOHNST

Stelle Dir vor Dein Körper ist das Haus, indem Du wohnst für Deine Zeit auf der Erde. Es verhält sich nämlich mit Deinem Körper wie mit Deinem Haus. Dein Haus pflegst Du, dass es schön aussieht: den Garten, die Zimmer, die Fenster, Du überlegst Dir wie Du es einrichtest, welche Farben Dir gefallen, wie Du es dekorierst. Manchmal musst Du etwas reparieren, wenn beispielsweise eine Glühbirne kaputt geht.

 

Wie pflegst Du Deinen Leib? Zähneputzen, schön anziehen, Antibiotika, wenns schmerzt? Erlaube Dir noch genauer hinzuschauen. Pflege beginnt nicht beim Zähneputzen und erst recht nicht, wenn Du bereits zum Arzt musst, um Antibiotika zu nehmen, weil Du Dir keine Ruhephase gönnen kannst.

 

Ernähre Dich gesund, achte darauf was Deinem Körper gut tut. Welche Sportart macht Deinem Körper Freude, trinke 3 Liter stilles Wasser täglich und gönne Deinem Körper bewusst Ruhezeiten, wo er seine Akkus aufladen darf. Höre bewusst hin. Schaue bewusst hin und lebe in Einklang mit Deinem Haus.