Mach Dir Deine Gedanken zu nutze!

Affirmationen und wie sie funktionieren!  

 

Affirmation ist die bejahende, positiv wertende Verwendung eines Wortes, einer Begrifflichkeit oder eines ganzen Satzes. Der Wortstamm kommt aus der lateinischen Sprache: affirmatiō steht dort für „Versicherung, Beteuerung“.

Beginnen Sie mit folgender Affirmation:

"Ich liebe mich und ich darf so sein, wie ich bin!"

Einigen wird beim Lesen dieses Satzes sicher mulmig,

da Selbstliebe egoistisch sein könnte, oder, oder, oder...

Gründe finden sich immer, um etwas nicht zu tun!

Die MUTIGEN finden Wege... ihr Leben zu verschönern!

 

Und willst Du auch ein wunderschönes, erfülltes Leben?  

 

Dann fang an, denn wer hat gesagt, dass ein wunderschönes Leben einfach vom Himmel fällt?

Affirmationen, wie die obige, helfen dabei das Leben positiver zu gestalten. 

Mit Hilfe von Affirmationen können wir unsere Gedankenwelt sukzessive bewusst umgestalten.

Alles was wir dafür brauchen ist zum Einen das Wissen, dass jeder Gedanke unsere Zukunft kreieren kann und zum Anderen die Freude und Bereitschaft Gedanken wertfrei zu beobachten und verändern zu wollen.

 

Die Aufgabe besteht darin bewusst positive Affirmationen zu denken, um so die eigene Gedankenwelt umzustrukturieren.

 

Bewusst heißt - mit Achtsamkeit und Intensität!

 

Du darfst die Affirmationen mit der Zeit sogar im Körper spüren, riechen, schmecken, hören...

 

Am Anfang kann dies ungewohnt sein, doch mit der Zeit entfalten die Affirmationen ihre Wirkung und Dein Leben wird positiver, reichhaltiger und schöner und auch Du wirst es sein! 

     

  ANLEITUNG FÜR DEN ALLTAG  

     

 Beginne damit deine Gedanken im Alltag zu beobachten:

 

Wenn folgendes deine Gedankenbühne betritt:

Das Vergleichen mit Anderen

Das Abwerten/ Aufwerten mit Anderen

Destruktive Gedankenstrudel

Missgunst, Neid, Intoleranz....

 KEINE PANIK  ;-)

 STOP SAGEN/DENKEN

 NEUEN IMPULS DENKEN -> AFFIRMATION

 

Am Anfang kann es gut sein, dass Du 100 mal am Tag die STOP-TASTE drücken darfst, denn unsere Abwehrmechanismen ist stark...doch mit der Zeit wird es weniger 90...80..50...25..10... und wenn Du dann feststellst WOW ich denke nur Gedanken der Verbundenheit und Freude, sei dankbar!

 

Deine

Tatjana Schoeler  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0